Willkommen zu Hause!

So schallt es einem entgegen, wenn man aktiv, passiv oder einfach als Gast an

einer der zahlreichen Veranstaltungen der NKG Blau-Rot-Gold 1966 e.V.

teilnimmt. Gemeinsam feiern hier Jung und Alt den Karneval und das Leben – so,

wie es die Gründer Willi Ahr, Heinrich Hoesen und der Gastwirt Karl Exner vor ca.

46 Jahren vorgesehen hatten. Gemeinsam mit einigen anderen Neusser Vereinen

brachten sie 1973 den Karneval auf die Straße, so dass er von allen

Gesellschaftsschichten und allen Altersklassen erfahrbar wurde – und das ist bis

heute so geblieben.

Bis heute beteiligt sich die NKG am Kappessonntagsumzug mit Fußtruppen und

einem jedes Jahr selbst gestalteten Wagen.

Aber auch in der restlichen Zeit im Jahr treffen sich die „Blau-Rot-Goldenen“ (unter

der Präsidentschaft vom karnevalistischen Ur-Gestein Reiner Franzen) regelmäßig

und gestalten gemeinsam ihre Freizeit - dabei kommen die Jüngsten, aber auch die

älteren Semester auf ihre Kosten.

So wie deren zahlreiche Gäste:

Nach Aschermittwoch dauert die „Trauerzeit“ der NKG nicht zu lange und sie laden

alljährlich an Fronleichnam zu den traditionellen Stadtmeisterschaften im

Bierfassrollen auf dem Parkplatz am „Jröne Meerke“ im Herzen der Furth. Bei

diesem Fest für die ganze Familie messen sich die schnellsten Neusser in Einzelund

Gruppenwettbewerben, indem sie ein Fass mit dem Fuß durch einen Parcours

rollen. Dieses Jahr schafften es Jannik Cremer (46 sec.) bei den Kindern, Martina

Leßmann (64 sec.) bei den Damen, Lars Hagen (33 sec.) in der Einzelwertung und

die „Klöpmkesbande“ (Pascal Hagen, Robert Lenz & Marcel Engelschalk) mit

einmaligen 118 sec. in der Gruppenwertung den Sieg davon zu tragen. Die

Prinzengruppe musste leider disqualifiziert werden, da Ex-Prinz Frank, der eine

Fußverletzung hatte, von seinen Mitstreitern, dem aktuellen Prinz Christian und

dem designierten Prinz Toni, mit dem Fass durch den Parcours getragen wurde.

Der (kurze) Sommer (und unsere Kasse unter Schatzmeister Winnie Jasper) luden

die „Blau-Rot-Goldenen“ zu einem gemeinschaftlichen Grillen in unserem neuen

Stammlokal „Gaststätte Pesch“ ein. Dabei genossen alle Mitglieder die

Gemeinschaft und das gute Essen.

Im November startet auch die Gesellschaft in die neue Session 2012/2013 mit

neuem Konzept. Diesmal lädt die NKG persönlich zum Erbsensuppe-Essen am

Samstag, den 17.11.2012 ein. Der Einlass ist ab 10 Uhr und ab 11 Uhr beginnt ein

Programm, welches komplett von den Mitgliedern gestaltet und unterhalten wird.

Die Gäste werden viele Überraschungen im Thomas-Morus Haus erleben – man

darf gespannt sein!

Auch in der Weihnachtszeit wissen die „Blau-Rot-Goldenen“ zu unterhalten – und

zu helfen! Wie im letzten Jahr veranstaltet die Gesellschaft mit dem bekannten

Trompeter Lutz Kniep ein klassisches & swingendes Weihnachtskonzert.

Dieses Jahr geht der Erlös an die Sammlung der designierten Novesia Annelie II.

Sie geht der guten Tradition nach und nimmt anstatt Blumen Spenden an.

Karten für einen Abend, der alle Emotionen anspricht, erhält man über das

Thomas-Morus Haus (Tel.: 02131/50896) für den Preis von 10 €. Einlass ist am

Dienstag, den 11.12.2012 ab 19 Uhr. Das abendfüllende, weihnachtliche Programm

beginnt um 20 Uhr.

Das neue Kalenderjahr und der neu startende Saalkarneval wird mit der Kultsitzung

„Nüsser för Nüsser“ eingeläutet. Am 11.1.2013 öffnet das Thomas-Morus Haus

ab 18:30h wieder seine Tore für alle, die einen fröhlichen Abend voller Humor,

Musik, Tanz und vielen weiteren Überraschungen erwarten.

Die Gäste können wieder einmal mit einem bunten Programm, gestaltet von

Mitgliedern des Neusser Künstlerstammtisches „Kappesköpp“, rechnen.

Dabei sein wird das Duo S+Z – ein Klassiker des Neusser Karnevals. Jürgen

Schmitz und Werner Zok bilden ein umwerfendes Team, indem sie schon

gemeinsam mehr als 30 Jahre auf der Bühne stehen - länger als manch andere

Ehe! Dabei wissen sie immer noch geschickt auf ihre Art mit Witz und Tempo das

Publikum zu begeistern.

Die Dirk Elfgen Show begeistert nicht nur zur Karnevalszeit Jung und Alt. Mit einer

gekonnten Mischung aus Moderation, Witz, Gesang, Show und Esprit, weiß der

erfahrene Entertainer im ganzen Jahr auf den Bühnen dieser Welt sein Publikum

mitzureißen und zu berauschen.

„Nüsser för Nüsser“ und „'Ne Kistedüvel“ - eine unschlagbare Einheit! Seit vielen

Jahren steht Thilly Meesters in dieser Rolle schon auf der Bühne des Thomas-

Morus Hauses und bringt dabei noch den letzten im Publikum zum toben. Sie

schaut gekonnt mit einem zwinkernden Auge auf die Großen und Kleinen

Missverständnisse zwischen Mann und Frau. Da bleibt kein Auge trocken.

Die Tanzgarden der NKG Blau-Rot-Gold 1966 e.V. wird das Publikum gekonnt

tänzerisch unterhalten. Dabei werden die Kleinsten und die Damen nicht nur in der

Uniform zeigen was sie können. Auch eine Showeinlage in selbst genähten

Kostümen wird nicht fehlen – und das schon seit 25 Jahren!

„Wenn ich träum' in der Nacht“ Der Hit der „Fetzer“ schlug in der letzten

Karnevalssession ein, wie eine Bombe – und das weit über die Grenzen der

Quirinusstadt hinaus! Die Gewinner des Goldenen Mikrofons beim WDR, sind den

regelmäßigen Besuchern der Sitzung der „Blau-Rot-Goldenen“ schon Jahre

bekannt und sie wissen, wie sie das Thomas-Morus Haus zum kochen bringen!

Ein Glanzpunkt der Sitzung wird natürlich der Besuch des Neusser Prinzenpaares

Toni II. und Annelie I. mit ihren begleitenden Garden sein. Die NKG freut sich,

unter der Vertretung des „kleinen Elferrates“, das Oberhaupt der Neusser Narren

begrüßen zu dürfen!

Der im letzten Jahr zum ersten Mal im sogenannten „Gürzenich von Neuss“

aufgetretene … zeigt auch in dieser Session seine Ruuds Comedy Show. Dabei

weiß er gekonnt mit Musik, Witz und Aktivitäten das Publikum für sich zu gewinnen

und in Bewegung zu versetzen.

"D'r Tulpen-Heini“ ist zwar gebürtig nicht aus dem Rheinland, fühlt sich aber dem

Humor und der Karnevalsszene hier eng verbunden. Mit Humor, Komik und viel

Wortwitz weiß Roland Paquot die Grenzen und Irrtümer zwischen Sprachen und

Ländern aufzuzeigen. Dabei wird nicht selten das Zwerchfell des Publikums in

Mitleidenschaft gezogen.

Es ist also für jeden etwas dabei! Für günstige 14,- € kann jeder Karten für das

bunte und knallige Programm beim Thomas-Morus Haus (Tel.: 02131/50896) oder

bei der Gaststätte „Gießkanne“ erwerben.

Bei zahlreichen Veranstaltungen anderer Vereine sind die „Blau-Rot-Goldenen“

gern gesehene Gäste. Sie zeigen, das Gemeinschaft die Basis für den Neusser

Karneval bildet. Dabei stellen sie unter Beweis, dass man nicht nur gemeinsam

feiern, sondern auch helfen kann.

Am 3.2.2013 kommen auch die Kleinsten auf ihre Kosten! Im Kath. Pfarrzentrum

Holzbüttgen (Königsstr. 42, 41564 Neuss) bereitet die Kinder- und Jugentanzgarde

der NKG Blau-Rot-Gold 1966 e.V. ihren Kinderkarneval. Die kleinen Narren

erwartet Musik, Tanz, Spiele und ganz viel Spaß. Auch für das leibliche Wohl

sorgen die Eltern der kleinen Tanzmäuse der NKG. Karten und Informationen erhält

jeder Interessierte bei der Betreuung der Garde unter Martina Leßmann (Tel.

02131/1767767).

Generell ist die Kinder- und Jugendarbeit in der Gesellschaft sehr intensiv und

weitreichend. Die Kleinsten werden nicht nur tänzerisch Betreut von Martina

Leßmann und Sandra Tiaden. Dabei steht nicht nur das Können, sondern auch der

gemeinsame Spaß am Tanzen, an Musik und am Karneval im Vordergrund. Sobald

die Tänzerinnen, die das ganze Jahr über den Verein tänzerisch repräsentieren, alt

genug sind, werden sie aktiv am Vereinsgeschehen beteiligt und übernehmen

wichtige Aufgaben. Dabei prägen sie aktiv das positiven Bild der NKG. In diesem

Punkt strebt der aktuelle Vorstand (Reiner Franzen, Carsten Hüsges und Winnie

Jasper) die Weiterbildung der jungen Mitglieder an, um diese auf ihre Aufgaben im

späteren Vorstand vorzubereiten. Damit bleibt die Arbeit des Vorstandes für alle

nachvollziehbar.

Diese aktive Jugendarbeit, im Sinne des Karnevalsausschusses, trägt schon

zahlreiche Früchte: Daniela Beylschmidt, die aktuelle Jugendbeauftragte des

Karnevalsausschusses Neuss und Leiterin der JuKa, hat ihre karnevalistische

Wurzeln in der NKG Blau-Rot-Gold und hat dort ihr Handwerk von klein auf gelernt.

Aber nicht nur sie bereichert die Arbeit des KA. Reiner Franzen leistet dort als

Vizepräsident tolle aktive und repräsentative Arbeit und Jürgen Kinold ist als stellv.

Zugleiter maßgeblich am karnevalistischen Neuss beteiligt.

Natürlich fiebert die NKG Blau-Rot-Gold 1966 e.V. dem karnevalistischen

Höhepunkt entgegen und nimmt am traditionellen Kappessonntagsumzug teil.

Alle Aktiven Mitglieder marschieren und fahren über die Straßen der Innenstadt und

bringen mit ihren farbenfrohen Uniformen, dem bunten Wagen und ihrer lustigen

Gemeinschaft den Neusser Frohsinn in die Herzen der Zuschauer – und darauf

freuen sich die Blau-Rot-Goldenen immer ganz besonders!

In diesem Sinne:

„Prost Blau-Rot-Goldne,

pack die Gläser in de Häng!

Wird dat schöne Leed jesunge

von d'r Fasteloovendszick!“

 

 

„Nüsser för Nüsser“ 2013

Die jedes Jahr durch die NKG Blau-Rot-Gold 1966 e.V. veranstaltete Sitzung ist unter

Kennern sehr beliebt und lange schon kult!

Das neue Kalenderjahr beginnt mit der ersten Sitzung fulminant und mit vielen

Höhepunkten! Am 11.1.2013 öffnet das Thomas-Morus-Haus ab 18:30 Uhr seine Tore für

alle, die einen humorvollen Abend mit Musik, Tanz, karnevalistischen Ur-Gesteinen, aber

auch neuen Glanzlichtern aus dem Neusser Karneval erwarten – da ist für jeden etwas

dabei! Wieder wird das bunte Programm von den Mitgliedern des Neusser

Künstlerstammtisches „Kappesköpp“ gestaltet.

Dabei sein wird das Duo S+Z – ein Klassiker des Neusser Karnevals. Jürgen

Schmitz und Werner Zok bilden ein umwerfendes Team, indem sie schon

gemeinsam mehr als 30 Jahre auf der Bühne stehen - länger als manch andere

Ehe! Dabei wissen sie immer noch geschickt auf ihre Art mit Witz und Tempo das

Publikum zu begeistern.

Die Dirk Elfgen Show begeistert nicht nur zur Karnevalszeit Jung und Alt. Mit

einer gekonnten Mischung aus Moderation, Witz, Gesang, Show und Esprit, weiß

der erfahrene Entertainer im ganzen Jahr auf den Bühnen dieser Welt sein

Publikum mitzureißen und begeistern.

„Nüsser för Nüsser“ und „'Ne Kistedüvel“ - eine unschlagbare Einheit! Seit vielen

Jahren steht Thilly Meesters in dieser Rolle schon auf der Bühne des Thomas-

Morus Hauses und bringt dabei noch den letzten im Publikum zum toben. Sie

schaut gekonnt mit einem zwinkernden Auge auf die großen und kleinen

Missverständnisse zwischen Mann und Frau. Da bleibt kein Auge trocken.

Die Tanzgarden der NKG Blau-Rot-Gold 1966 e.V. wird das Publikum gekonnt

tänzerisch unterhalten. Dabei werden die Kleinsten und die Damen nicht nur in der

Uniform zeigen was sie können. Auch eine Showeinlage in selbst genähten

Kostümen wird nicht fehlen – und das schon seit 25 Jahren!

„Wenn ich träum' in der Nacht“ Der Hit der „Fetzer“ schlug in der letzten

Karnevalssession ein, wie eine Bombe – und das weit über die Grenzen der

Quirinusstadt hinaus! Die Gewinner des Goldenen Mikrofons des WDR, sind den

regelmäßigen Besuchern der Sitzung der „Blau-Rot-Goldenen“ schon Jahre

bekannt und sie wissen, wie sie das Thomas-Morus Haus zum kochen bringen!

Ein Glanzpunkt der Sitzung wird natürlich der Besuch des Neusser

Prinzenpaares Toni I. und Annelie II. mit ihren begleitenden Garden sein. Die

NKG freut sich, unter der Vertretung des „kleinen Elferrates“, das Oberhaupt der

Neusser Narren begrüßen zu dürfen!

Der im letzten Jahr zum ersten Mal im sogenannten „Gürzenich von Neuss“

aufgetretene Ruud Koedooder zeigt auch in dieser Session seine Ruuds Comedy

Show. Dabei weiß er gekonnt mit Musik, Witz und Aktivitäten das Publikum für

sich zu gewinnen und in Bewegung zu versetzen.

"D'r Tulpen-Heini“ ist zwar gebürtig nicht aus dem Rheinland, fühlt sich aber dem

Humor und der Karnevalsszene hier eng verbunden. Mit Humor, Komik und viel

Wortwitz weiß Roland Paquot die Grenzen und Irrtümer zwischen Sprachen und

Ländern aufzuzeigen. Dabei wird nicht selten das Zwerchfell des Publikums in

Mitleidenschaft gezogen.

Es ist also für jeden etwas dabei! Für günstige 14,- € kann jeder Karten für das

bunte und knallige Programm beim Thomas-Morus Haus (Tel.: 02131/50896) oder

bei der Gaststätte „Gießkanne“ erwerben.